Gästebuch

Summernight Siesta

Summers Geburt verlief bilderbuchmäßig und ohne Komplikationen. Bereits innerhalb der ersten Stunde konnte sie stehen, wenn auch etwas wackelig. Das Euter zu finden, gestaltete sich für die Kleine schon etwas schwieriger - sie versuchte ständig, am Ellbogen der Mama zu nuckeln. Aber auch hier kam sie nach zwei Stunden endlich zum verdienten Erfolg und noch eine Stunde später ging dann auch das Darmpech ab.

Seite 1

Das erste Photo von Summer! Hier ist sie gerade mal zwei Stunden auf der Welt


Der erste Ausflug auf die Koppel

Das erste Mal auf die Koppel durfte Summer mit drei Tagen. Anfangs noch etwas sehr irritiert darüber, daß die Welt außerhalb der Boxtür noch weiter geht, fand sie es nach einer halben Stunde klasse - endlich konnte sie zum ersten Mal richtig ihre Beinchen strecken und ausprobieren, was man außer “rumstacksen” noch alles mit seinen vier Stelzen machen kann...

... z.B. sich hinter den (etwas zu lang geratenen) Ohren kratzen!

... und natürlich versuchen, die Mama abzuhängen!...

... was für kurze Zeit sogar gelingt...

... doch der gemeine Zaun setzt der wilden Jagd ein jähes Ende - haut er mir doch eine runter, wenn ich ihm zu nahe komme! Und Mama hat mich auch schon eingeholt und betüddelt mich gleich wieder....Mist!


Ein aufregender Tag geht zu ende...ein Fohlen zu sein, ist ganz schön anstrengend. Da braucht man viel Schlaf...


Summer mit drei Wochen...

Langsam kann man schon probieren, was Mama da immer futtert...ob das besser schmeckt,  als ihre Milch?

Und was hat es eigentlich mit dem komischen blauen Ding auf sich, wo Mama immer ihre Schnute rein steckt? Kann man das auch fressen - nein, das muß man trinken! Ist ja wie die Milch...schmeckt bloß ganz anders....interessant, interessant...


Seite 1  2 3

Blättern

Photoalbum